Strengere Richtlinien bei der Vergabe von Hypotheken

Ab dem 1. Juli 2012 gelten strengere Richtlinien bei der Vergabe von Hypotheken. Aus Angst vor einer Immobilienblase wegen der tiefen Zinsen haben sich die Banken zu strengeren Richtlinien für die Vergabe von Hypotheken entschlossen. Betroffen sind Neugeschäfte und Krediterhöhungen bei selbstgenutzen Wohneigentum und Renditeliegenschaften. Was ändert: Neu werden max. …

Liquidität

Ich vergleiche die Liquidität gerne mit der Atmung des Menschen. Stellen Sie sich einen vollkommen gesunden vitalen Menschen vor. Was passiert mit diesem, wenn er keine Luft mehr bekommen würde? Richtig: Er würde dies nicht überleben, und dass obwohl er doch völlig gesund war. Was hat nun diese Geschichte mit …

Darlehensvertrag

Was muss ich in einem Darlehensvertrag unter Privaten (z.B. Verwandten / Freunden) alles regeln? – Parteien definieren (Darlehensgeber / Darlehensnehmer) – Darlehensbetrag – Verzinsung (muss unter Nichtkaufleuten speziell verabredet werden) – Vertragsdauer / Kündigung (Keine Kündigungsfrist vereinbart = Art. 318 OR Kündigungsfrist 6 Wochen) – monatliche oder jährliche Amortisation Der …

Finanzierung Liegenschaft

Können die Pensionskassengelder für den Liegenschaftenkauf verwendet werden? Grundsätzlich ja. Es ist aber zu beachten, dass die Pensionskassengelder nur für selbstbewohntes Wohneigentum eingesetzt werden können. D.h. Sie können damit keine Zweitwohnung oder ein Ferienheim finanzieren. Beansprucht werden können die gesamte Freizügigkeitssumme und allfällige Mittel aus dem überobligatorischen Bereich, jedoch nur …

Finanzierung Liegenschaft

Wieviel Eigenkapital muss ich aufbringen um ein Eigenheim zu kaufen? Die Bank rechnet im Normalfall mit einer Finanzierung von 80 /20. Da heisst Sie müssen bei einem Eigenheim 20 % Eigenkapital aufbringen.  Die restlichen 80 % übernimmt die Bank. Achtung: Diese Finanzierung gilt bei Eigenheimen bei Geschäftsliegenschaften ist die Finanzierung …

Inventarkauf

Es empfiehlt sich ein genaues Verzeichnis erstellen zu lassen und durch einen Fachmann schätzen zu lassen. Achtung: Prüfen Sie das Inventar auf dessen Vollständigkeit bevor Sie dieses unterschreiben.