Neue MWST-Nummer

Per 1.1.2011 ist das Bundesgesetz über die Unternehmens-Identifikationsnummer (UIDG) in Kraft getreten. Ab diesem Datum hat auch die Eidg. Steuerverwaltung (MWST) die früher gültige 6-stellige MWST-Nummer durch die neue UID-Nummer ersetzt. Die Unternehmen hatten eine Übergangsfrist von 3 Jahren Ihre MWST-Nummer an die UID-Nummer anzupassen. Nun ist die Übergangsfrist per …

Fristverlängerung MWST

Wussten Sie, dass die Frist der Einreichung der MWST-Formulare bzw. der Zahlung bei der Eidg. Steuerverwaltung verlängert werden kann? Mit diesem Link kommen Sie direkt zum Fristverlängerungsformular. Achtung: Denken Sie daran, dass die Fristverlängerung Ihnen zwar mehr Zeit zum Ausfüllen der Formulare gibt, Sie aber nicht vor den Folgen der …

Tücken der Saldosteuersatzmethode

Ich rechne mit der Saldosteuersatzmethode (MWST) ab, da kann mir nichts passieren. Es ist jeweils der Umsatz pro Semester anzugeben und mit dem entsprechenden Saldosteuersatz abzurechnen. Hierbei kann nichts falsch gemacht werden. So ist die Meinung vieler Unternehmer und sind wir ehrlich, so sollte es auch sein. Aber Achtung: Wussten …

Einlageentsteuerung MWST

Haben Sie ein Unternehmen neu gegründet oder übernommen? Sind Sie neu MWST-pflichtig? Dann denken Sie unbedingt an die Einlageentsteuerung Ihrer eingebrachten Gegenstände. Warum eine Einlageentsteuerung und wie entsteht diese? Auf allen aktivierten beweglichen oder unbeweglichen Gegenständen müssen Sie bei Aufgabe der Tätigkeit, beim Verkauf der Gegenstände oder bei einer Nutzungsänderung …

MWST Bäckerei / Konditorei mit Tea-Room

Wie wird die MWST korrekt abgerechnet, wenn wir eine Bäckerei mit Tea-Room führen? Grundsatz: Einnahmen aus dem Verkauf von Nahrungsmitteln unterstehen normalerweise einem MWST-Satz von 2,5%. Einnahmen aus dem Tea-Room unterstehen einem MWST-Satz von 8 %. Dabei ist es egal, ob der Kunde diese Nahrungsmittel an der Verkaufstheke selbst entgegennimmt …

Vorsteuerabzug – Anforderung Rechnung

Welche Anforderungen muss eine Rechnung erfüllen, damit sie zum Vorsteuerabzug berechtigt? Gemäss Art. 26 Abs. 2 MWSTG muss eien Rechnung folgende Bedingungen erfüllen, damit der volle Vorsteuerabzug vorgenommen werden kann: Die Rechnung muss den Leistungserbringer, den Leistungsempfänger und die Art der Leistung eindeutig identifizieren und in der Regel folgende Elemente …

MWST-Anmeldung

Die Eidg. Steuerverwaltung informiert die MWST-Pflichtigen, welche sich neu im MWST-Register eintragen lassen neu mit einem Informationsschreiben, um ihnen das zukünftige Ausfüllen der MWST-Formulare zu erleichtern. Darin sind aber auch Informationen enthalten über die Zahlungs- und Abrechnungsfristen, über die MWST-Nummer, wie sie eine falsche Abrechnung korrigieren können und was beim …

Kassenbuchführung + MWST

Was für Vorschriften muss ich bei der Kassenführung einhalten? Die Erfahrung zeigt, dass bei Steuerrevisionen oftmals die Kassenbuchführung bemängelt werden. Folgende Punkte müssen Sie unbedingt beachten: Die Einnahmen und Ausgaben müssen fortlaufend, lückenlos, wahrheitsgetreu und mit Tinte, Kugelschreiber oder Schreibmaschine täglich eingetragen werden Bei allen Belegen sind ausser den entsprechenden …

Warnung: Betrügerische Mails im Umlauf

Die Eidg. Steuerverwaltung warnt vor betrügerischen E-Mails. Die Mails sind mit dem Absender der Eidg. Steuerverwaltung versehen. Es wird versucht von den Steuerpflichtigen Geld-, Konto- und Kreditkarteninformationen zu bekommen. Die Steuerverwaltung teilt mit, dass sie Forderungen an die Steuerpflichtigen ausschliesslich brieflich vornimmt und auf keinen Fall per e-Mail. Falls Sie …

MWST-Sätze

bis 31.12.2010 ab 01.01.2011 ab 01.01.2012 Mehrwertsteuersätze         Normalsatz 7.6% 8.0% 8.0% Reduzierter Satz 2.4% 2.5% 2.5% Sondersatz Beherbergung 3.6% 3.8% 3.8%