Ehevertrag sinnvoll?

Wann macht es Sinn einen Ehevertrag zu schliessen? Ein Ehevertrag regelt die Folgen mit Falle einer Scheidung oder des Todesfalles eines Ehepartners. Dabei wird der Güterstand sowohl bei Scheidung wie auch im Todesfall aufgelöst. Mit einem Ehevertrag können die Eheleute schon zu Lebzeiten sich gegenseitig begünstigen. In den meisten Ehen …

Besteuerung Einzelfirma

Wie wird eigentlich eine Einzelfirma besteuert? Auf was ist zu achten? Im Gegensatz zur AG / GmbH kann sich der Einzelfirmainhaber keinen Lohn aus seiner Firma auszahlen und diesen dann via Lohnausweis in der Steuererklärung eintragen. Beim Einzelfirmainhaber gibt es im Gegensatz zur juristischen Person nämlich keine zwei Steuersubjekte. Das …

Umwandlung Einzelfirma in GmbH / AG

Welche Dokumente müssen erstellt werden, wenn geplant ist die existierende Einzelfirma in eine juristische Person (GmbH oder AG) umzuwandeln? Gründerbericht Der Gründerbericht gibt Auskunft über die Art, den Zustand und die Bewertung der Sacheinlagen. Das heisst, Sie müssen im Gründerbericht offenlegen, wie Sie die einzelnen Bilanzpositionen bewertet haben und ob …

Alimente

Sind Alimente an den geschiedenen Ehepartner bei den Steuern abziehbar? Ja. Unterhaltsbeiträge (Alimente) stellen beim geschiedenen, gerichtlich oder tatsächlich getrennt lebenden Ehegatten steuerbares Einkommen dar und sind deshalb auch beim leistenden Ehegatten vom Einkommen abziehbar. Dabei spielt es keine Rolle, ob der Betrag einmal pro Jahr oder monatlich bezahlt wird. …

Substanzwertmethode

Was heisst eigentlich Substanzwertmethode? Diese Methode wird bei der Unternehmensbewertung angewendet. Die Substanzwertmethode bewertet die Aktiven und Passiven einer Unternehmung per Stichtag zum effektiven Wert. Das heisst nichts anderes als zum Zeitpunkt der Bewertung die stillen Reserven aufgelöst bzw. zum Wert in der Buchhaltung dazugezählt werden. Vom ermittelten Wert werden …

Krankheitskosten – Steuern

Kann ich meine Krankheitskosten bei den Steuern in Abzug bringen? Die Krankheits- und Unfallkosten der steuerpflichtigen Person können abgezogen werden, sofern sie – selbst getragen werden (d.h. keine Krankenversicherung übernimmt die Kosten) – 5 % des Reineinkommens übersteigen (kann in einzelnen Kantonen auch ein tieferer Wert sein) Es sind jedoch …