Schenkungssteuer

Im Kanton Bern gelten folgende Regelungen zur Schenkungssteuer:

Erbschaften und Schenkungen an Nachkommen und Ehegatten sind im Kanton Bern steuerfrei.
Wichtig ist, ob eine Schenkungssteuer ausgelöst wird oder nicht, bestimmt sich immer über den Wohnsitz des Schenkers, dass heisst wenn z.B. ein Schenker im Kanton Solothurn Wohnsitz oder Liegenschaftsbesitz hat gelten die Regelungen des Kantons Solothurn und nicht diejenigen vom Kanton Bern.
Steuerfreibetrag im Kanton Bern: CHF 12’000 / Jahr / Person. Werden in jedem Jahr CHF 12’000 von der gleichen Person geschenkt, werden diese in den ersten 5 Jahren zusammengezählt und über der Freigrenze abgerechnet. Das heisst Sie können die Besteuerung nicht umgehen, in dem Sie den Schenkungsbetrag auf mehrere Jahre aufteilen.
Die Besteuerung ist von der Höhe der Schenkung und vom Verwandtschaftsgrad abhängig. Je weiter entfernt Sie mit dem Schenker verwandt sind, desto teuerer wird die Steuer. Der höchste Satz kommt zur Anwendung unter Nichtverwandten.

Die Erbschafts- und Schenkungssteuer im Kanton Bern beträgt

a.  das Sechsfache des Tarifs für Eltern, Stiefeltern, Pflegeeltern, Geschwister, Halbgeschwister, Grosseltern, Stief- und Pflegegrosseltern sowie für Personen, die zum Zeitpunkt der Entstehung des Steueranspruchs mit der zuwendenden Person seit mindestens zehn Jahren in Wohngemeinschaft mit gleichem steuerrechtlichem Wohnsitz gelebt haben,
b.  das Elffache des Tarifs für Neffen, Nichten, Schwiegerkinder, Schwiegereltern, Onkel und Tanten,
c.  das Sechzehnfache des Tarifs für die übrigen steuerpflichtigen Personen.

Pflegekinder, bei denen das Pflegeverhältnis weniger als zwei Jahre gedauert hat, werden nach Punkt a besteuert.

Tipp: Eine Schenkung an den Schwiegersohn löst die höchste Schenkungssteuer aus, da dieser nicht verwandt ist mit dem Schenker. Es ist deshalb ratsam die Schenkung an die Tochter auszurichten, da diejenige im Kanton Bern steuerfrei ist. Später kann sie dann die Schenkung an Ihren Ehemann weitergeben – ebenfalls schenkungssteuerfrei. Achtung: wenn dies zu zeitnah geschieht, kann die Steuerbehörde daraus eine Steuerumgehung ableiten und das bedeutet, dass die Schenkung dann direkt an den Schwiegersohn erfolgt wäre und die Schenkungssteuer doch ausgelöst wird.

Falls Sie in einem anderen Kanton wohnen als im Kanton Bern, können Sie unter “Hinterlasse eine Antwort” mir Ihren Kanton angeben und ich werde Ihnen die Schenkungsbedingungen Ihres Wohnkantons mitteilen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Blue Captcha Image
Refresh

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>