geldwerte Leistungen

Was versteht die Steuerbehörde unter einer geldwerten Leistung? Geldwerte Leistungen sind Zuwendungen einer Gesellschaft (AG / GmbH, jur. Person) an seine Anteilsinhaber (Beteiligte – Aktionäre / GmbH-Gesellschafter) oder deren nahestehenden Personen. Diese Zuwendungen werden ausschliesslich aufgrund der Beteiligungsverhältnisse zugesprochen. Folgende kumulative Kriterien entscheiden für oder gegen eine geldwerte Leistung: – …

Stille Reserven

Stille Reserven entstehen entweder durch die Unterbewertung von Aktiven oder durch die Überbewertung von Passiven. Eine Unterbewertung von Aktiven entsteht durch Bildung von Delkredere (Verlustrisiken bei Debitoren), Bildung des priviligierten Warendrittels (Warenvorräte werden nur zu 66.66 % in die Buchhaltung genommen) oder durch Überabschreibung von Anlagevermögen (Backofen Einkauf 100’000, Abschreibungen …

Geschäftsjahr

Vom Unternehmer gewählte Periode, in welchem das Ergebnis des Betriebes eruiert wird (in den meisten Fällen: Geschäftsjahr = Kalenderjahr)  

Delkredere

Voraussichtlicher Ausfall einer Kundenrechnung (der Ausfall ist noch nicht sicher), steuerlich kann auf     Inlanddebitoren 5 % Delkredere gebildet werden und auf Auslanddebitoren 10 %.

Bilanz

Gegenüberstellung von Aktiven und Passiven =  Gegenüberstellung von Vermögen und Schulden per      einem bestimmten Stichtag

Abschreibungen

Wertverminderung des Anlagevermögens durch die Nutzung über die Jahre. Tipp: Sie sollten den Betrag der jährlichen Abschreibungen auf ein Investitionskonto überweisen. So haben Sie gewährleistet, dass Sie bei einer späteren Investition das benötigte Geld vorhanden ist.  

Opting Out

Verzicht auf Revisionsstelle (Opting out) Eine Gesellschaft kann auf die eingeschränkte Revision verzichten, wenn die Gesellschaft nicht mehr als 10 Vollzeitstellen im Jahresdurchschnitt hat.